Mittwoch, 27. März 2013

...Trommelwirbel!



lalalaa


rücken




Okay, hier kommt es, mein Tattoo :) Bisher sind nur die Outlines auf meinem Rücken, in weniger als zwei Wochen wird das Ganze dann farbig! Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie es fertig aussehen wird. Farblich werden wir von meiner Originalzeichnung etwas abweichen, der Körper wird bräunlich, die Flügel so wie geplant grafisch-schattiert (aber zusätlich etwas abgehoben, sodass ein 3D-Effekt entsteht), der Rest auch wie geplant: das Dreieck blau und die Laterne gelb-orange. Das Tattoo ist übrigens nicht schief - weil der Körper genau auf meiner Wirbelsäule sitzt und die Flügel zu den Schulterblättern reichen, bewegt sich der Nachtschwärmer mit jeder Bewegung von mir. So ist es schwierig, ein Bild hinzubekommen, wo er komplett gerade ist - eben weil alles ständig in Bewegung ist. Aber so gefällt es mir ganz gut, da es das ganze so lebendig macht.

Was ich dazu noch sagen will: ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass eine Tattookünstlerin eine Zeichnung hochgeladen hat, die meinem Tattoo etwas ähnelt. Diese Künstlerin kannte ich bis dato gar nicht - den Falter habe ich so wie er ist selber gezeichnet. Einzig und allein die Idee mit der Laterne habe ich (in einer anderen) Zeichnung entdeckt und so übernommen. Mir ist es wichtig, das klarzustellen, da ich absolut nichts von Tattoo-Kopien halte und nicht als so jemand dastehen möchte ;)
(Davon abgesehen unterscheiden sich die Motive schon stark, nur eben das Element mit der Laterne, das sie sich vermutlich dann auch abgeguckt hat, und die beiden Kreise an der äußeren Flügelseite sehen sich ähnlich)

Jedenfalls habe ich gestern endlich die Folie abgenommen, was ich kaum erwarten konnte, weil ich gegen diese Pflaster, die die Folie fixieren, allergisch bin. Die roten Stellen rund ums Tattoo kann man auf dem Bild übrigens auch noch erkennen - und sie jucken wie die Hölle :( In zwei Wochen muss ich mir irgendeine Alternative einfallen lassen, das mache ich nicht nochmal mit!

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. wow echt tolles Motiv! Hat es sehr weh getan? Wünsch dir viel Glück für den nächsten Termin! Ich will auch unbeingt ein Tattoo haben wenn ich 18 bin.
    Ah und hättest du vielleicht Lust bei meiner Blogvorstellung teilnehmen? Würde mich riesig freuen :)
    http://andrea-berlin.blogspot.de/
    Lieben Gruß
    Andrea <3

    AntwortenLöschen
  2. Was mir grad so einfällt, wo ich das hier sehe :)
    Wie ist das so, sich ein Tattoo stechen zu lassen ? Ich hatte vor mir im April eins stechen zu lassen, weil ich schon seit Jahren davon träume.
    Magst du mir, wenn du Zeit hast, mal ein wenig darüber erzählen ? Das wäre voll lieb. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gerne :) Was genau möchtest du denn wissen? Den Ablauf? :)
      Liebe Grüße ♥

      Löschen
    2. Ja genau :)
      Wurdest du auch vorher beraten oder so ? :)

      Löschen
    3. Also es fing an, dass ich denen eine Mail geschrieben habe, mein Motiv, das ich gezeichnet habe als Foto drangehängt, und eben erstmal gefragt habe, ob das machbar wäre und das ganze pipapo. Daraufhin haben sie mir geantwortet, ich soll mal im Studio anrufen, was ich dann auch gemacht habe. Die nette Dame am Telefon hat mir dann die Tätowierer genannt, die für mein Motiv am ehesten in Frage kämen (ich hätte natürlich auch jemand anderen wählen können) und habe mich dann für Cigla entschieden. Dann haben wir extra einen Termin ausgemacht, wo er sich dann Zeit nimmt, mir alle Fragen zu beantworten und das Ganze abzuklären. Ich bin dann zum Studio gefahren, habe alles gefragt, was mir so auf der Seele lag (auch zum Thema Preis, was für mich letztlich ja auch wichtig ist, nur damit ich weiß, womit ich rechnen muss). Wir haben über die letzliche Größe des Tattoos gesprochen und waren uns dann einig dass die Stelle am Rücken gut dafür geeignet ist, dass das Motiv aber auch ausreichend groß sein muss, damit es wirkt. Er meinte, dass er das Tattoo auf insgesamt 4 Stunden schätzt und so errechnet sich dann auch der Preis für das Tattoo.
      Dann haben wir gleich einen Termin zum Stechen ausgemacht; er wollte es lieber aufteilen in 2x 2 Stunden, da es mein erstes Tattoo ist und er sich nicht sicher war, ob ich 4 Stunden am Stück durchhalte. Ich war erstmal etwas überrascht, als ich hörte, dass ich noch mehrere Monate auf mein Tattoo warten muss, aber das war in Ordnung für mich, da ich ja auch etwas ordentliches haben wollte, sonst hätte ich ja zu unserem Hinterhofstecher hier in der Stadt gehen können, da wäre ich in einer Woche dran gekommen und hätte sicher auch nur die Hälfte gezahlt - aber dafür wäre es mit Sicherheit eine Gurke geworden. Dann musste ich gleich noch eine Anzahlung machen, bei dem Studio sind es 50€ für kleinere und wie bei mir 100€ für größere Motive.

      Löschen
    4. So freute ich mich, weil der Termin immer näher rückte... leider gab es ein Problem mit dem Termin, daher musste er auf einen Tag später verschoben werden, das konnte ich aber noch verkraften. Als ich ankam, musste ich erst noch einen Fragebogen ausfüllen, wo es hauptsächlich um Allergien, Hautkrankheiten und andere ansteckende Dinge ging, aber auch um eine evtl bestehende Schwangerschaft und und und. Dann wurde ich nach Hinten gebeten und der Tätowierer hat das etwas veränderte Motiv (also verändert in Punkto Symmetrie) auf eine Art Pauspapier übertragen, nachdem er mich nochmal gefragt hat, ob das so in Ordnung ist. Dann sind wir in den Raum gegangen, wo tätowiert wird. Ich musste mich natürlich obenrum frei machen und gerade hinstellen. Er hat dann einen Marker genommen und den Verlauf meiner Wirbelsäule und eine dazu rechtwinklig verlaufende Gerade eingezeichnet, damit das Tattoo später auch gerade und mittig ist. Erst als er mit den Hilfslinien zufrieden war, was etwas dauerte, wurde ich mit so einem Zeug eingesprüht und die Vorlage kam drauf. Er konnte das Papier nun abziehen und das Tattoo war als Vorlage auf meinem Rücken. Er hat dann noch mit dem Marker die Seiten etwas angeglichen, dann sollte ich wieder etwas weggehen und er hat es sich von Weitem angeguckt - war gerade. Dann konnte ich es mir auch nochmal im Spiegel ansehen und habe mein Okay gegeben.

      Löschen
    5. Dann habe ich mich auf einen Stuhl gesetzt, hatte die Lehne vorne und konnte mich mit dem Oberkörper vorne anlehnen. Er hat mich vorgewarnt, bevor er anfing und es war gar nicht so schlimm, nur die Stellen direkt über der Wirbelsäule haben ordentlich gezwiebelt.

      Was ich auch sehr gut fand, der Tätowierer hat wirklich jedes Mal, nachdem er etwas anderes angefasst hat als mich und die Maschine, seine Handschuhe gewechselt (zB wenn er die Farbe ins Pöttchen nachfüllen musste). So muss das sein :)

      Als wir dann fertig waren, hat er mir nochmal den Rücken eingeschmiert (er hat auch immer zwischendurch etwas auf die Stellen aufgetragen, die er bearbeitet hat) und Folie drum gemacht, alles mit Pflasterstreifen festgeklebt. Dann bekam ich noch eine Pflegeanweisung, in der alles stand; dass ich eben drei Tage die Folie drauflassen soll, diese 3 - 4 Mal am Tag wechseln muss, beim Wechseln jedes Mal das Tattoo vorsichtig mit pH-Hautneutraler Waschlotion (habe die von SebaMed) abwaschen, vorsichtig trocken tupfen (niemals rubbeln), dann dünn Panthenol-Creme drauf und die Folie drüber. Mit den Pflastern hatte ich so meine Probleme... ich war froh, als ich nach den drei Tagen die Folie endlich abmachen konnte...

      Löschen
    6. Jetzt fühlt sich das Tattoo ganz gut an, die Linien sind stellenweise etwas erhaben (das ist der Schorf, den man nicht abkratzen darf!) und es juckt hin und wieder, wenn dann aber gewaltig! Ich würde dann am liebsten meinen Rücken mit meinen Fingernägeln bearbeiten, aber das ist ja verboten :( stattdessen wird sanft auf die juckenden Stellen geklopft, das hilft auch schon etwas.

      Achso: nachdem die Folie runter ist, sollte trotzdem noch etwa 4 Mal am Tag eingecremt werden. Ich gebe zu: ich schaffe es momentan nur 2x am Tag - einfach weil ich das Tattoo vergesse. Dann ist es schon Abend - so wie jetzt - und ich habe bisher nur einmal gecremt. Aber ich glaube, es verheilt auch so ganz gut :)

      Was lässt du dir denn stechen? :)

      Löschen
    7. Wow. Das ist echt viel zu lesen gewesen, aber echt danke, danke, danke ! Das hat mir schon einige meiner Fragen beantwortet. :)
      Ich möchte mir am Handgelenk den Schriftzug "Love" tattoowieren lassen. Weil das für mich einfach mehrere Bedeutungen hat und mir das deshalb viel bedeutet. Obwohl Handgelenk wohl sehr kritisch ist. :)
      Ich muss mich da auch noch mal genauer erkundigen und alles.
      Herrje. Ich find sowas extrem spannend. :)

      Löschen
  3. Solche Stellen hatte ich auch nach abnehmen der Folie. Ich habe es keine Woche ausgehalten mit der Frischaltefolie. Ich hatte eine Art Pflaster genommen, aber selbst damit bekam ich Brandblasen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja... wirklich ätzend :( Hast du bei dir die Folie eine Woche draufgelassen?? Mir wurde gesagt, nur drei Tage. Wie das aber bei der zweiten Sitzung aussehen wird, weiß ich noch nicht, da ich da ja gleich wieder von morgens bis abends in der Schule sitze - da hätte ich etwas Angst, dass es anklebt :/

      Löschen