Dienstag, 16. April 2013

Sometimes I'm terrified of my heart; of its constant hunger for whatever it is it wants. The way it stops and starts.



nagellack


lala2


Langsam verlässt das Gift meinen Körper. Der Segen und der Fluch zugleich. Mein Gesicht wird endlich wieder schmaler, die Wassereinlagerungen verschwinden. Auch wenn sich meine Konfektionsgröße noch nicht geändert hat, fühle ich mich schon viel wohler in meiner Haut. Ich bin froh, ja.
Eigentlich merkwürdig, es ist eine stressige Phase im Moment. Wir schreiben jede Woche Klausuren, Endspurt. Neun Wochen lang eine bis drei Klausuren die Woche und noch Tests zwischendrin. Danach haben wir zwei Wochen Pause und dann kommen schon die Examensprüfungen - hoffentlich. Jetzt heißt es nochmal alles geben. Mir wurde gesagt, ich brauche nicht nur Einsen schreiben, ich soll mich lediglich bemühen und alles geben, soweit es geht. Alles geben? Das lasse ich mir nicht zweimal sagen. Sie sollen sehen, wie der Hase läuft, dass ich es will. Dass ich es kann. Ich versuche einen guten Einserschnitt zu machen - dann können die vom Gesundheitsamt doch nichts anderes tun als meinen Härtefallantrag zuzulassen, oder? Ich hoffe es. Und arbeite und arbeite. Aber ich gehe darin auf, das ist doch die Hauptsache.

Leider bleibt dadurch nicht so viel Zeit für den Blog, nicht viel Zeit für anderes allgemein. Das bitte ich zu entschuldigen. Es geht um viel momentan. Wie werde ich fallen, wenn der Antrag nicht zugelassen wird?? Tief. Ich möchte es schaffen. Das werdet ihr sicher verstehen.
Aber mir geht es gut.

Und ich bin immer noch die Alte: Ich habe letzte Woche bei H&M bestellt und schon gestern kam die Sendung an. Ich war sehr zufrieden, ich habe schicke Schuhe bestellt, die ich schon haben wollte, als sie zu den Neuheiten gehörten, die ich jetzt im Sale für 15€ ergattern konnte. Ein echter Glücksgriff. Ferner noch eine lange weiße Bluse, ein paar Earcuff-Ohrringe in Gold/Silber, was ich sehr passend fand, weil man ja im gesamten Outfit sonst nur entweder oder tragen kann und ein Crepe-Kleid in weiß. Ich finde den Stoff sehr interessant, eine neue haptische Erfahrung :D Leider ist das Kleid obenrum etwas eng (es ist oben wie eine Bluse geknöpft) - Guido Maria Kretschmer würde sagen: "Wenn  rohe Kräfte sinnlos walten, da kann kein Knopf die Bluse halten!" Aber ich bin optimistisch, dass das Kleidchen zum Sommer hin passen wird!

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Schöne bilder :) Setzt dich selbst nicht zu sehr unter druck. Das beste geben, sich dabei aber selbst nicht verlieren und auch nicht überfordern. Ein ziel vor augen ist gut, jedoch sollte man sich mit der arbeit nicht kaputt machen. Solch stressige phasen können einen aber auch echt gut antreiben, hormonchaos vor und nach den prüfungen, die freue auf die zeit danach. Und denk vorallem jetzt noch nicht an etwas, was du eh nicht beeinflussen kannst (außert jetzt mit guten noten).

    alles gute dir :)

    AntwortenLöschen
  2. wünsch dir viel Glück, du schaffst das sicher! :)

    AntwortenLöschen