Samstag, 19. April 2014

C'est beau la petite bourgeoisie qui boit du champagne


IMG_3212_2

IMG_3192_2

IMG_3181_2

IMG_3205_2

Bluse + Hose: Primark; Jacke: C&A, Schuhe: Deichmann; Ohrringe: Schmuckladen in Norwegen

Heute bin ich endlich mal dazu gekommen, ein Outfit zu fotografieren. Es tut mir sehr leid, dass es in letzter Zeit etwas kurz gekommen ist :( Aber jetzt habe ich mein Stativ auf der richtigen Höhe fixiert und brauche es nur noch in den Garten stellen, daher hoffe ich, demnächst häufiger Outfits zu zeigen.

Als ich mich heute morgen für die Arbeit fertig gemacht habe, hatte ich noch 15 Minuten Zeit und dachte, dass ich mal eine Frisur ausprobiere, die ich letztens bei Youtube gesehen habe. So schwer kann das doch nicht sein - zwei Zopfgummis und ein paar Haarnadeln, ein wenig Gewurschtel und fertig. Oder? Nicht ganz. Die zwei Zöpfe zu flechten war kein Hexenwerk. Als ich den ersten Zopf aber wie ein Haarband über den Kopf legte, kündigte sich das Fiasko an. Irgendwie festgesteckt nahm ich den zweiten Zopf und sah aus wie ein gerupftes Huhn. Ich klemmte mir unzählige Bobby Pins ins Haar (ich habe übrigens die falschen gekauft, die halten nicht so gut wie die Alten!), damit nicht alles wieder auseinander fällt und als ich auf die Uhr sah, hatte ich nur noch zwei Minuten. Alles wieder auseinander pflücken oder so das Haus verlassen? Um die fliegenden Haare zu bändigen, sprühte ich noch eine Ladung Haarspray hinein, der ganze Schopf war daraufhin verklebt und die Haare flogen immer noch - prima! Egal, keine Zeit und raus. Meine Chefin schaute direkt auf meinen Kopf, sagte aber nichts. Na toll, ein gutes Zeichen, dachte ich mir. Aber als eine Kundin dann meinte, dass es sehr schön aussähe und ich das öfters so tragen sollte, fühlte sich mein Selbstbewusstsein dann etwas wohler. Und bis auf die abstehenden Haare finde ich es für das erste Mal doch gar nicht sooo schlecht - vielleicht versuche ich es nächstes Mal ja mit Wachs oder Gel statt Haarspray. So viel zu meiner Zopfgeschichte. Habt ihr vielleicht noch Ideen für einfache (!!) und schöne Frisuren, die bestenfalls in unter 15 Minuten zu schaffen sind? Gute Inspirationen habe ich z.B. bei Consider Cologne gefunden, aber über mehr Anleitungen würde ich mich freuen!

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ich finde deine Frisur sieht auch wirklich toll aus! Das etwas fliegende Haar findei ch macht noch mehr Natürlichkeit aus und wirkt darum so schön!
    Tipps habe ich jetzt nicht, ich bin nicht so experimentierfreudig bei meinen Haaren und trage sie meist einfach offen - aber ich denke bei der Frisur machts trotzdem einfach die Übung.

    P.S. Ich LIEBE deine Ohrringe! Schade, dass ich dafür erst nach Norwegen reisen müsste;)

    LG Lena

    AntwortenLöschen
  2. Die Frisur ist dir doch total gelungen! Sieht viel frischer aus mit den fliegenden Haaren, als wenn du alles festgeklebt hättest...Die Jacke hatte ich auch schon im Auge und sie ist schon echt hübsch, ich allerdings grad pleite :D

    AntwortenLöschen
  3. Die Frisur sieht soo schön aus :) Ich wünschte, ich könnte sowas auch.
    Und die Schuhe gefallen mir auch seehr :)

    AntwortenLöschen
  4. Oooh danke für die positive Resonanz, damit hätte ich gar nicht gerechnet :)
    Die Frisur ist wirklich ganz einfach, das schafft ihr mit Sicherheit auch!

    AntwortenLöschen
  5. Die Frisur sieht echt toll aus! Und jeder der blöd guckt hat halt keine Ahnung :P
    Considercologne sind meine liebsten YouTuber :) muss auch mal wieder irgendwas kreatives mit meinen Haaren anstellen...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen