Sonntag, 16. Dezember 2012

Vaseline als Wimpernwundermittel?


vaseline


wimpern


Momentan probiere ich etwas aus. Im Internet habe ich davon gehört, dass Wimpern voller und länger werden, wenn man sie sich abends mit Vaseline einreibt. Gleiches versprechen wohl auch Oliven- und Rizinusöl. Da meine Wimpern mir nicht mehr so schön vorkommen, wie sie es einmal waren, wollte ich dieses Versprechen einmal selber testen. Als PTA ist es nicht schwer an Vaselinum album zu kommen, trotzdem habe ich sie mir in der Drogerieabteilung von Metro gekauft, einfach weil sie zufällig vor mir stand und mit 1,20€ auch nicht teuer war. Bei echtem Rizinusöl wäre der Weg in die Apotheke dann schon notwendiger, jedenfalls habe ich pures Rizinusöl noch nirgends gesehen. So viel erstmal zur Beschaffung.

Im Internet habe ich etwas recherchiert, um euch die Wirkungen aufzulisten - und bin dabei auch lustige Sachen getroffen.

 "Um Ihre Wimpern trotz des Schminkens geschmeidig und gepflegt zu halten, können Sie Vaseline auftragen. Vaseline ist ein natürlich gewonnenes Pflegemittel mit wunderbaren Stoffen, die Ihren Wimpern Kraft und Fülle wiedergeben."
 Ein natürlich gewonnenes Pflegemittel? Tut mir leid, so kann ich das leider nicht stehenh lassen. Natürlich gewonnen klingt so, als würde Vaseline vom Vaselinbaum gewonnen werden, tatsächlich ist es ein Abfallprodukt der Erdölraffinerie. Die wunderbaren Stoffe sind somit Paraffine. Das Argument finde ich also ganz schön fragwürdig.

"Vaseline pflegt die Wimpern nicht nur, sondern setzt auch einen schützenden Saum über Ihre Wimpern, sodass die Wimperntusche Ihre Wimpern weniger schnell angreifen kann. Dies hat zur Folge, dass Ihre Wimpern gesünder sind und dadurch auch schneller wachsen können."
 Fakt ist nun mal, dass Vaseline eine gute Pflegewirkung hat, weshalb sie auch bewährte Komponente (Grundlage oder Teilgrundlage) in vielen Cremes und Salben ist, und auch pur als Hautschutz verwendet werden kann. Schädlich wird Vaseline auf den Wimpern von daher auch nicht sein. Auch ist es unproblematisch, falls Vaseline in die Augen gerät, was ja gar nicht unwahrscheinlich ist, falls man sich im Schlaf mal die Augen reibt. Das Argument, dass die Vaseline einen schützenden Saum um die Wimpern legt, finde ich auch nicht sehr standhaft, schließlich hat man den Film, den man Abends draufgeschmiert hat, morgens schon nicht mehr. Und morgens bleiben meine Wimpern vaselinefrei - da auch einfach das ganze Auge glänzt wie eine Speckschwarte.

Dass Vaseline das Haarwachstum anregt ist auch Quatsch, sonst müssten ja unzählige Menschen merkwürdige behaarte Stellen haben, wenn man bedenkt, wo Vaseline überall enthalten ist. Ich hoffe auf die "Wirkung", dass die Wimpern gestärkt werden, gesünder nachwachsen und weniger stark ausfallen..

Mein Plan ist es, in 1-Wochen-Abständen Fotos zu machen, damit ihr sehen könnt, ob dieser Geheimtipp wirklich etwas bringt, oder nicht. Das Foto meiner Wimpern entstand am nächsten Tag der ersten Anwendung - da sich noch nicht viel verändert haben wird, ist das das Startfoto.

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Das finde ich mal einen sehr gut geschriebenen Test. Du wirkst kompetent, argumentierst gut und lässt deine Leser an deinen Gedackengägen teil haben. Sehr gut! Bin gespannt was du noch so schreibst.

    LG
    Anke
    http://kleine-blogger-hilfe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschönes Bild! und ich finde es echt cool, dass du so kritisch bist und nicht alles glaubst, was du liest!!

    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich find ja dass deine Wimpern jetzt schon super sind haha
    Aber vom Vaseline trick hab ich auch schon öfter gehört... bezweifle aber auch, dass das was bringt...

    Liebe Grüße,
    Ranim
    the.perfect.disease

    AntwortenLöschen
  4. wäre ja wirklich zu schön, wenn das wirklich klappen würde!

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee. Bin mal gespannt obs funktioniert :)

    http://stil-houette.blogspot.de/

    AntwortenLöschen