Donnerstag, 14. Juni 2012

ein Tag im Labor

 Die Grundlage der Zäpfchen...

 ... wird in die Metallgießform gegossen...

 ... und sieht nach dem Aushärten so aus.

 Lindas Zinkoxidzäpfchen sind da doch schon eine größere Matscherei...

 ... und das ist das Gruppenergebnis. Meine Zäpfchen (weiß), Sarahs Chlorophyll-Zäpfchen (natürlich grün) und Lindas ZnO-Zäpfchen in der Kunststoffgießform.


 zudem haben wir mit Augentropfen angefangen, die unter (naja - annähernd) sterilen Bedingungen hergestellt wurden. Das Hantieren mit Spritze und Kanüle habe ich zum Glück schon oft genug beim Praktikum geübt, darum macht es jetzt auch Spaß :)

Heute habe ich für euch noch ein paar Fotos aus dem Galenik-Labor gemacht. Alles hat so lange gedauert; die Zäpfchen wollten und wollten nicht hart werden, die Augensalbe (nicht fotografiert) sterilisiert im  Trockenschrank vor sich hin und die Tropfen sind bereits fertig abgefüllt (was mir heute definitiv am meisten Spaß gemacht hat). Alles in allem ein guter Tag im Labor mit voller Punktzahl, so kann es  ruhig immer sein, auch wenn es etwas blöd war, erst um 16 Uhr zu Hause zu sein (und dann mega Kohldampf auf ein Hummus-Sandwich zu haben, das man leider erst in frühestens einer Woche essen kann)...

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Auch wenn ich mich total blamiere...Was sind das für Zapfen? Wofür sind sie gut? Beim Zahnarzt? oO

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich interessant, hab sowas noch nie gesehen

    AntwortenLöschen
  3. die sind "zum Einführen in den Enddarm" ;)
    Je nach Wirkstoff halt für unterschiedliche Erkrankungen, die ich gemacht habe helfen zB bei Schmerzen und Fieber :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke. :)
    Mit Spuren des Lebens hast du vollkommen Recht.

    AntwortenLöschen